Advertisement

15.07.2016 - LPGA Tour: 1. Runde Marathon Classic Zwei Deutsche in Ohio

Auf der LPGA Tour ist wieder Ruhe eingekehrt. Nach der U.A. Women´s Open ist mit der Marathon Classic in Sylvania, Ohio, wieder der Alltag eingetreten. Ein Trio liegt in Führung und zwei deutsche Spielerinnen haben in der ersten Runde unterschiedlichen Erfolg nachzuweisen. Mit dabei ist auch die Nummer eins der Damen-Weltrangliste.

Gal

Sandra Gal lieferte eine solide Eröffnungsrunde ab © Stoertebek

Mit drei Birdies und einem Bogey auf der Scorekarte brachte Sandra Gal eine 69 (-2) nach Hause und liegt nach dem ersten Turniertag, gemeinsam mit Stacy Lewis, auf den 16. Platz. Caroline Masson lieferte dagegen eine richtige Achterbahnfahrt ab. Fünf Birdies, vier Bogey, ein Doppel-Bogey und acht Pars bescherten der Gladbeckerin eine 72 (+1) und rutschte damit auf den 60. Rang ab, den auch u.a. Cheyenne Woods belegt. Noch ist alles für sie drin, den Cut sicher zu schaffen. Richtig kämpfen, um am Wochenende mit dabei sein zu können, müssen u.a. Ai Miyazato und Paula Creamer. Die Koreanerin lieferte eine 76 (+5) ab und befindet sich auf der geteilten 117. Position, die Amerikanerin kam über eine 77 (+6) nicht hinaus und ist geteilte 131ste. Schauen wir an die Spitze des Leaderboards. Hier haben sich drei Asiatinnen festgesetzt. Mit jeweils 66 Schlägen (-5) teilen sich Hyo Joo Kim, Mirim Lee, sowie die Japanerin Haru Nomura die Führung. Als gemeinsame Vierte brachten sich Kelly Shon, Ariya Jutanugarn und Cellin Herbin mit jeweils 67 Schlägen (-4) in Position. Gleich neun Spielerinnen teilen sich mit einer 68 (-3) den siebten Rang. Darunter u.a. die Nummer eins der Damen-Weltrangliste, Lydia Ko, Brooke M. Henderson und Ha Na Jang.