Advertisement

03.09.2016 - LPGA Tour: 2. Runde Manulife LPGA Classic Masson weiter stark – Gal ist raus

Nach der zweiten Runde der Manulife LPGA Classic, ausgetragen in Cambridge, Ontario, Kanada, hat das Leaderboard ein ganz neues Bild. Während eine Amerikanerin die Führung unternommen hat, ist eine Deutsche weiter vorne dabei, die andere musste leider die Koffer packen, denn sie schaffte den Cut, der bei eins unter Par gezogen wurde, leider nicht.

Masson

Auch zur Halbzeit ist Caroline Masson noch voll im Rennen um den Titel dabei © Stoertebek

Mit einer 69 (-3) und sieben unter Par verbesserte sich Caroline Masson auf den geteilten fünften Rang und hat nur drei Schläge Rückstand auf die Spitzenreiterin. Sie kommt aus den USA, heißt Marina Alex, notierte eine 64 (-8) und führt mit insgesamt 10 unter Par. Alex spielte vier Birdies auf den ersten sieben Löcher und mit vier weiteren Birdies und einem Eagle am Schlussloch ab. „Wahnsinn, ich denke es gibt sogar eine Spende für mein Eagle, das ist sehr gut“ erklärte die Führende. Position zwei teilen sich P.K. Kongkraphan mit 66 Schlägen (-6) und Hyo Joo Kim, die eine 67 (-5) nach Hause brachte. Chella Choi, die führende nach der ersten Runde, kam über eine 72 (Par) nicht hinaus und rutschte mit sechs unter Par auf den neunten Rang ab. Den teilt sich die Südkoreanerin mit Brittany Lang (71/-1) und Ariya Jutanugarn (68/-4). Suzann Pettersen fiel durch eine 71 (-1) und vier unter Par auf den geteilten 22. Platz zurück. Charley Hull machte durch ihre 69er Runde (-3) und insgesamt zwei unter Par einen Sprung von der 97. auf die geteilte 44. Position. Nicht mehr dabei sind u.a. Michelle Wie und Karrie Webb mit jeweils even Par und Sandra Gal die ein Gesamtergebnis von eins über Par ins Clubhaus brachte.