Advertisement

10.07.2016 - LPGA Tour: 3. Runde U.S. Women´s Open Lydia Ko übernimmt die Führung

Während der dritten Runde der U.S. Women´s Open im Lancaster Country Club in San Martin, Kalifornien, hat die Nummer eins der Weltrangliste die Führung übernommen und geht mit einem knappen Vorsprung in das Finale. Gejagt wird die Neuseeländerin von drei Koreanerinnen und drei Amerikanerinnen, der Rest der Teilnehmerinnen spielt nur noch um eine gute Platzierung.

Ko

Lydia Ko ist auf dem Weg ihr nächstes Major-Turnier zu gewinnen © Stoertebek

Sieben Spielerinnen haben im Finale noch die Chance auf den Titel. Angeführt wird dieses Septett von Lydia Ko, der eine 70er Runde (-2) genügte, um sich mit sieben unter Par an die Spitze des Leaderboards zu setzen. „Der größte Unterschied heute, zu den Tagen zuvor, war der Wind. Von Anfang an war es sehr windig und der Platz spielte sich viel schwerer als am Vortag, denn da spielte ich fast nur bei Windstille“, sagte die Spitzenreiterin. Mit ebenfalls 70 Schlägen (-2) und sechs unter Par spielte sich Eun-Hee Ji auf den zweiten Platz. Den teilt sich die Koreanerin mit ihrer Landsfrau und gestrigen Führenden, Sung Hyung Park, die eine 74 (+2) notierte. Die beste Runde des Tages lieferte Brittany Lang ab. Mit einer 68 (-4) und fünf unter Par teilt sich die Amerikanerin den vierten Rang mit der Koreanerin Amy Yang, die eine73 (+1) nach Hause brachte. Alleinige Sechst ist aktuell Angela Stanford durch eine 71 (-1) und insgesamt vier unter Par. Mit einer 73 (+1) und drei unter Par spielte sich Danielle Kang trotzdem leicht nach oben und ist alleinige Siebte.

Masson

Caroline Masson konnte ein paar Plätze gut machen und bleibt weiterhin beste Deutsche im Feld © Stoertebek

Mit jeweils 69 Schlägen (-3) teilen sich u.a. Stacy Lewis und Ariya Jutanugarn mit jeweils zwei unter Par den achten Platz. Für Anna Nordqvist und Jessica Korda ging es dagegen abwärts. Während die Schwedin eine 73 (+1) notierte, kam die Amerikanerin über eine 75 (+3) nicht hinaus. Beide teilen sich mit eins unter Par den 15. Rang. Caroline Masson ist durch eine 71 (-1) und eins über Par auf der geteilten 26. Position liegend, die beste Deutsche im Feld. Suzann Pettersen notierte ihre zweite Par-Runde (72) und ist mit zwei über Par auf dem geteilten 32. Platz zu finden. Durch ihre zweite 77 (+5) in Folge fiel Sophia Popov mit neun über Par auf den geteilten 68. Rang zurück. Sandra Gal, Olivia Cowan und Miriam Nagl hatten bereits am Freitag den Cut verpasst.