Advertisement

04.01.2017 - Neuer Coach, neuer Caddie, neue Schläger, neue Schuhe... Alles neu bei Lydia Ko

Es deutete sich zum Jahresende 2016 schon an: Lydia Ko, die Nummer Eins im Damengolf, krempelt ihr Team komplett um. Nach der Trennung von David Leadbetter hat die 19jährige koreanisch geprägte Neuseeländerin jetzt auch weitere Bereiche unter die Lupe genommen und eine ganze Reihe Änderungen werden bekannt.

Lydia

Lydia Ko krempelt das Team um, neue Sponsoren gibte es auch. © Ecco

Der Rauswurf von David Leadbetter ist schon ein paar Wochen her, doch wer der neue Coach von Lydia Ko wird, steht noch nicht fest. Dem amerikanischen Golf Channel teilete sie mit: "Ich kann es wirklich noch nicht sagen, ich haben noch niemanden probiert. Aber bevor ich nach Australien reise, wird es definitiv feststehen." Die Women's Australian Open finden Mitte Februar in Adelaide statt. Was bereits an Änderungen steht, ist einiges. Gary Matthews wird ihr neuer Caddie. Mit dem ehemaligen Caddie von Sergio Garcia hat sie am Ende der letzten Saison testweise zusammen gearbeitet, der Australier Jason Hamilton muss sich einen neuen Arbeitgeber suchen. Vermutlich wird es ihm nicht schwer fallen, immerhin hat er im Jahre 2015 mit der damals 17jährigen acht Siege eingefahren und sie an die Weltspitze geführt. Auch ihr neues Equipment steht fest, sie iwrd zu PXG wechseln, Callaway ist out. PGX (Parsons Xtreme Golf) ist seit 2014 auf dem Markt, bietet sehr teure Schläger an und hat bis jetzt damit Erfolg. Ein Eisensatz liegt schnell mal bei 5000 Euro. Bei den Damen spielen bereits die amtierende US Open-Sieger Brittany Lang und Christina Kim die heisssen Eisen. Bei den Herren hat PXG neben anderen Zach Johnson, Billy Horschel, Ryan Moore und Charl Schwartzl unter Vertrag. Auch bei ihrem Schuhwerk ist klar, auf wessen Sohlen sie zukünftig unterwegs ist. Die Wahl fiel auf den dänischen Hersteller Ecco und das Modell Biom G2, das Logo von Ecco wird auch auf ihrem Kragen sichtbar sein. Damit wird sie dann eine Kollegin für Caroline Masson, die ist ebenfalls für Ecco unterwegs.