Advertisement

15.06.2017 - JuCad setzt auf Qualität und Sicherheit. Akku ist nicht gleich Akku! Wichtiges über das „Herz“ der Elektro-Caddys

JuCad, deutscher Branchenprimus im Highend Caddy-Segment, war bereits 2003 im Golfcaddy-Bereich der erste Anbieter der modernen und zuverlässigen Lithium-Ionen-Akkus und setzt seitdem trotz seiner Mini-Leicht-Akkus von nur 1 kg auf Leistung – vor allem aber auch auf Sicherheit!

Jucad

Immer wieder hört man in den letzten Jahren von abgebrannten Caddy-Hallen in Golfclubs – sowas kann passieren, durch unsichere und ungeprüfte Fremdakku-Systeme, wie sie häufig von Online-Anbietern günstig(er) angepriesen werden. Diese ungeprüften und technisch nicht abgestimmten Akkus stellen ein großes Risiko dar. Zudem bestehen große Unterscheide in Sachen Sicherheit und Lebensdauer aber auch durch viele weitere Einflüsse, wenn hier nicht richtig gehandelt wird. JuCad ist sich der sicherheitsrelevanten Themen bewusst und setzt die aufwändige Zertifizierung der JuCad Powerpacks konsequent um. So ist hundertprozentige Sicherheit für Mensch und Caddy gewährleistet.

Wichtiges & Wissenswertes über Akkus:

  • Ein qualitativ hochwertiger Akku, der zu Land, Luft und Wasser transportiert werden darf – wie der JuCad Powerpack – verfügt über geprüfte und zertifizierte Akkus. Alle JuCad Akkus unterliegen einem aufwändigen Verfahren:  die Akku-Zellen und die dazugehörige Elektronik werden zahlreichen Tests unterzogen und aufeinander abgestimmt. Wichtig ist auch: Die JuCad Powerpacks sind  durch die Internationalen Transportgremien und „United Nations Economic Commission for Europe“ (UNECE) nach dem UN-Transporttest BU-2013-000559-UN zertifiziert – erfüllen also alle rechtlichen Transport- und Sicherheitsbestimmungen (diese Prüfverfahren sind sehr kostenintensiv und müssen für jeden Akku-Typ immer neu erstellt werden, was einen höheren Preis von sicheren und hochwertigen Akkus erklärt). Die JuCad Powerpacks erfüllen seit jeher alle rechtlichen Transport- sowie Sicherheitsbestimmungen. Die JuCad Powerpacks sind mit einer Schutzbeschaltung gegen Über- und Tiefenentladung versehen und gewährleisten absolute Sicherheit.

Jucad

  • Auch wenn die JuCad Akkus in einem stoßgeschützten Gehäuse untergebracht sind und für Outdoor-Zwecke hergestellt werden, gelten generell für jeden Lithium-Ionen-Akku, besondere Sicherheits-maßnahmen vor folgenden Fremdeinwirkungen:
    • Wassereinbruch: der Powerpack ist gut vor Regen geschützt, aber ein „Tauchgang“ wie z.B. in einem Wasserhindernis etc., kann zu Schäden führen.
    • Extreme Hitze: auch 40 Grad im Schatten machen dem Powerpack auf der Golfrunde nichts aus. Aber in einem Auto z.B.  können sich 30 Grad rasch auf über 70 Grad erhitzen – dies kann auf Dauer die Lebenszeit des Akkus verkürzen.
    • Mechanische Beschädigungen: Bei mechanischen Beschädigungen des Gehäuses besteht die Gefahr, dass es zu inneren Kurzschlüssen und damit zur Gefahr werden kann. Eine Beschädigung des Gehäuses kann durch äußere Fremdeinwirkung (z.B.  extremer Schlag, Sturz, Quetschen, etc.) entstehen.
  • Wie jede Batterie ist auch ein Lithium-Ionen-Akku irgendwann am Lebensende, was sehr stark von der individuellen Nutzung und den äußerlichen Rahmenbedingungen abhängt. Die hochwertigen Akkuzellen können bei JuCad in bewährter Qualität getauscht werden.
  • Der Einbau von günstigen Fremdfabrikaten birgt ein Sicherheitsrisiko, da weder die Lade- noch die Steuerungselektronik mit den Akkuzellen abgestimmt sind und häufig nicht zertifizierte Akkus verbaut werden. Eine fehlende Zertifizierung und Schutzbeschaltung führt zu einem enormen Sicherheitsrisiko.
  • Das Aufladen des JuCad Powerpacks in mehreren Schritten hat keinen negativen Einfluss auf die Grundlebensdauer eines Akkus. Nach jeder Golfrunde, egal wieviel Loch gespielt wurden, kann der Powerpack direkt wieder geladen werden und ohne Gefahr der Überladung am dazugehörigen JuCad Ladegerät gelassen werden - vollgeladen für die nächste Golfrunde.
  • Der extrem leichte JuCad Powerpack hat eine Reichweite von bis zu 45 Loch – ein Kraftpaket mit hoher Langlebigkeit. 
  • Beförderung bei Flügen: Es gibt häufig Änderungen bei den  Vorgaben der Beförderungsbestimmungen bzgl. der Wattstunden (Wh), die ein Lithium-Ionen-Akku haben darf. Bisher waren es 160 Wh, aktuell sind es bis zu 100 Wh. JuCad bietet seinen Kunden zusätzlich zum Standard-Hochleistungsakku ein Flugakku-Set mit je 2 x 83 WH an. Damit ist man also in jedem Fall auf der sicheren Seite.
  • Praktisch: JuCad Besitzer können sich ein Akku-Set für die Flugreise leihen! (nur 59 Euro für bis zu vier Wochen). Vorteil: nur minimale Kosten und kein doppeltes Akku-Handling.
  • Neu und praktisch: Die neue JuCad Ladestandsanzeige für alle JuCad Akkus ab 2003 prüft den Ladezustand jedes Powerpacks per Leuchtdioden in fünf Stufen. (39 Euro)

Jucad

Bei JuCad wird die SICHERHEIT großgeschrieben, nicht nur bei den Caddys, sondern auch bei der dazugehörigen Technik.

Leserkommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare verfasst.