Advertisement

16.12.2011 - Ryder Cup 2014 Tiger Woods wünscht sich Fred Couples

Tiger Woods schaut zum Jahresende weit nach vorn. Für den Ryder Cup 2014, der im schottischen Gleneagles über die Bühne geht, wünscht sich die ehemalige Nummer Eins der Welt Fred Couples als Kapitän. In seinem Blog zum Jahresende lobt er Fred Couples für seine Rolle als Kapitän des diesjährigen "Presidents Cup" über den grünen Klee.

 "Ich habe gehört, das Leute daran zweifeln, das Fred Couples ein guter Ryder Cup-Kapitän wäre, das kann ich nicht verstehen. Ich denke, Fred wäre ein großartiger Kapitän. Ob Presidents Cup oder Ryder Cup, das macht keinen Unterschied. Die Art, wie er uns locker hält und wie viel Spass wir haben, es ist einfach wunderbar, für ihn zu spielen." Hintergrund ist sicher die Tatsache, das Tiger Woods sich nicht für den "Presidents Cup" dieses Jahres qualifizieren konnte und dann von Kapitän Couples sehr früh eine "Wild Card" bekam. Das brachte Fred Couples sehr viel Kritik ein, die allerdings nach Tiger Woods solider Leistung in Melbourne schnell verstummte.

Woods weiß das und geht auch darauf ein: "Fred hat sich für mich aus dem Fenster gelehnt und dafür war ich ich ihm sehr dankbar. Das ich in der Lage war, den Punkt zum Sieg des U.S-Teams zu erringen und insgesamt so gespielt habe, wie es lief, war etwas Besonderes für uns beide." Die Frage ist, hat Woods mit seinem Statement für Couples dem einen guten Dienst erwiesen? Die Diskussion in Zukunft wird es zeigen, zunächst steht der Ryder Cup 2012 auf dem Programm, der wird im "Medina Country Club" vor den Toren Chicagos ausgetragen. Captain der Europäer ist der Spanier Jose Maria Olazabal, das amerikanische Team wird von Davis Love III angeführt.

Und ob Woods sich für den nächsten Ryder Cup und dann für 2014 qualifiziert? Vielleicht hofft er schon jetzt auf den "Captain's Pick", der ihm den Platz im Team sichern könnte.

Leserkommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare verfasst.