Advertisement

22.05.2016 - PGA Tour: John Daly und Jack Nicklaus Daly und Nicklaus pro Donald Trump

Da es in den USA langsam Richtung Bekanntgabe der möglichen Kandidaten für die Präsidentschaft geht, zieht die Politik auch in den Golfsport ein. Während ein paar Spieler aus reiner Freundschaft ihren Favoriten unterstützen, versuchen andere bereits ihre Pfründe zu schützen.

Trump

Donald Trump ist ein begeisterter Golfer und bekommt von John Daly und Jack Nicklaus Unterstützung © Stoertebek

John Daly ist also nicht der einzige Major-Sieger, der öffentlich die Kandidatur von Donald Trump unterstützt. In einem Interview mit CBS, hat Jack Nicklaus seine Verbundenheit mit dem republikanischen Kandidaten diskutiert. Der Inhalt war der Bau von Golfplätzen auf einigen Trump Grundstücken. Nicklaus hielt nicht hinterm Berg, Donald Trump als „guten Menschen“ zu bezeichnen, der „das Land aufwecken würde“ und „Amerika umdrehen wird“. In seinem Statement erklärte er: „Donald ist wunderbar. Ich habe mit ihm einige Geschäfte mit Golfplätzen gemacht und er halt mich gut behandelt. Donald ist einwandfrei. Ich möchte hier nicht politisch werden, aber ich mag, was er getan hat, er dreht Amerika um und rüttelt das Land wach. Ist er politisch korrekt oder sanft? Möglicherweise nicht. Aber er wird lernen, denn er ist nicht dumm. Ich mag ihn, er ist ein guter Mann und wenn er zur Wahl steht bekommt er meine Stimme.“ Haben wir das richtig verstanden? Nicklaus wollte bei seinem Statement nicht politisch werden, lobt aber Trump über den grünen Klee, wohl wissend, dass für viele seiner Fans seine Aussagen großes Gewicht haben. Mit diesem Statement dürfte Nicklaus auch für die Zukunft seine nächsten Millionen Dollar als zukünftiger Designer für Trump´s nächste Golfplätze gesichert haben. Oder?

Leserkommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare verfasst.